Copyright 2016 BORGMAN | LENK

T27 Kunstverein Neukölln

The Supreme Architect

T H E   S U P R E M E   A R C H I T E C T
————
[En] The term „The Supreme Architect“ derives from the Enlightenment and is a faith that believed that God created the world like a clockwork to retire afterwards. After that, could „gears“ turn as it was predicted. The installation consists of 6 large hanging cylinders and plastic pipes that penetrate the space. The plush-clad cylinders rotate at various intervals slowly around its own axis and create a dense, tight atmosphere.
————
[De] Der Begriff „The Supreme Architect“ entstammt der Zeit der Aufklärung und ist eine Glaubens-richtung, die meinte, dass Gott die Welt wie ein Uhrwerk geschaffen hat um sich danach zurückzuziehen. Hiernach konnten die „Zahnräder“ drehen wie es vorausbestimmt war. Die Installation besteht aus 6 körpergroßen hängenden Zylindern. Zusammen mit Kunststoffrohren, die den Raum durchdringen, schaffen sie eine dichte, enge Atmosphäre. Die plüschverkleideten Zylinder drehen sich in verschiedenen Intervallen langsam um die eigene Achse.
————
T27 Kunstverein Neukölln | Berlin
————
5 hanging cylinder | height 100 – 200 cm | 70 – 110 cm diameter
plush | mirror | motors | PVC pipes