Copyright 2016 BORGMAN | LENK
W E G S P E R R E   [Road Block]
————
[En] In public space from time we find roads and paths that were clearly created to drive or walk on, but will never fulfill that purpose. The accepted tool in town planning to prevent riding on roads and walking on paths, is building barriers. The Wegsperre [Road Block] deals with the essential nature of these barriers and the contradictory nature of the spatial situation in which they appear. This is a speculation about how the species of Wegsperren would behave if they could as they wanted.
————
[De] Im öffentlichen Raum begegnen einem ab und an Straßen und Wege die der Gestaltung und Konstruktion nach eindeutig für das Befahren oder das Begehen angelegt wurden, die aber dieser Zweckbestimmung nie nachkommen sollen. Das in der Stadt- und Verkehrsplanung anerkannte Mittel um das Fahren auf Straßen und das Gehen auf Wegen zu verhindern, ist das errichten von Barrieren und Sperren. Die Installation Wegsperre beschäftigt sich mit der Wesenhaftigkeit dieser Sperren und der Widersprüchlichkeit der räumlichen Situation in den sie auftauchen, sie spekuliert darüber wie sich die Spezies der Wegsperren verhalten würden, wenn sie könnten wie sie wollten.
————
Galerie M | Berlin
————
25 m steel tube ø 2″| mounting plates with pipe sleeves | RAL 9016 traffic white | red reflective tape